Pralinen auf dem Weihnachtsmarkt

Wer hätte das nach dem Standaufbau gedacht. Am Ende des Hausemer Weihnachtsmarkts, bei dem der Waldkindergarten Schönbuchstrolche wie jedes Jahr mit einem Pralinenstand vertreten war, waren fast alle süßen Leckereien verkauft. Wie in den letzten Wochen ja schon ausführlich berichtet, betätigten sich die Strolche-Eltern als wahre Confiseure. Neben den klassischen Mandelsplittern, selbstgeschmolzenen Schoko-Crossies und selbst gerösteten und karamellisierten gebrannten Mandeln war in der Auslage eine Vielzahl von verschiedensten Pralinen und Trüffel zu finden.

Da gab es Nuss-Nougat-Trüffel, Espresso-Pralinen, Kokos-Schoko-Kugeln, Weiße Pralinen mit Himbeerhäubchen, Vanille-, Himbeer-, Brombeertrüffel, Mozartkugeln, Spekulatiuspralinen …. Also etwas für jeden Geschmack. Sogar an vegane Rohkostpralinen war gedacht. Ein wahrlich buntes Pralinenbuffet, sehr verlockend und viele Hausemer konnten kaum glauben, dass das tatsächlich von den Eltern selbstgemachte Pralinen waren. Und die Pralinen fanden reißenden Absatz. Gleich nach dem Standaufbau ging es los und eine nach der anderen kleinen Tüte mit Leckereien ging über die Theke. Am Ende war fast die gesamte Auslage leer gekauft. Ein richtig toller Erfolg.

Vielen Dank an alle die zum Gelingen beigetragen haben.

Schreibe einen Kommentar